Inklusion und Diversity - Stadt Oldenburg
Farbige Kugeln an Pendeln. Foto: Puckillustrations/Fotolia.com
Oldenburger Ratsmitglieder auf der Arbeitstagung. Foto: Andreas Burmann
Logo: Oldenburg will Inklusion. Foto: OWI
Eindruck von der Arbeitstagung. Foto: Andreas Burmann
Kind mit Schild „Inklusion jetzt“. Foto: Robert Kneschke/Fotolia.com
Farbige Kugeln an Pendeln. Foto: Puckillustrations/Fotolia.com
Inklusion und Diversity
5. Diversity-Tag

Ein Zeichen gegen Vorurteile

Teilnehmer des 5. Diversity-Tages. Foto: Jörg Hemmen

Der mittlerweile 5. Diversity-Tag in Oldenburg ist von der Oldenburgischen Landesbank AG (OLB) ausgerichtet worden. Zusammen mit dem CSD Nordwest - Lust e.V., dem Völklinger Kreis, dem Bündnis „Oldenburg will Inklusion!“ (OWI) und in diesem Jahr gemeinsam mit der OLB hat die Stadt Oldenburg erneut ein Zeichen für Vielfalt gesetzt. mehr »

Inklusion

Ideenwettbewerb

OWI vielfältig. Foto: OWI

„Inklusion? Was hat das mit mir zu tun?“ Was heißt es, eine Stadt für alle zu sein? Wie kann ich mich einbringen? Die Stadt Oldenburg sucht kreative Ideen, wie Inklusion sichtbar gemacht werden kann. Egal ob Fotos, Kurzfilme oder andere kreative Ideen. Alle können sich beteiligen. Einsendeschluss ist der 30. September 2018. mehr »

Einladung

Jakob-Muth-Preis für Oldenburg

Verleihung des Jakob-Muth-Preises 2017. Foto: Bertelsmann Stiftung

Als Honorierung für den von der AG „Inklusion an Oldenburger Schulen“ 2017 gewonnenen Jakob-Muth-Preis » moderiert und gestaltet die Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft (Bonn) am Mittwoch, 30. Mai 2018 im Oldenburger Kulturzentrum PFL einen Tag mit Workshop-Charakter. mehr »

Eröffnung

Toilette für alle

Logo „Toilette für alle“. Foto: Stiftung Leben pur

Seit Mittwoch, 14. Juni, gibt es im Schlauen Haus (Schlossplatz 16) die erste „Toilette für alle“ » in Norddeutschland. Dort finden Menschen mit Beeinträchtigungen sowie deren Pflegepersonen alles, was sie für ihre persönliche Hygiene brauchen, inklusive höhenverstellbarer Liege und mobilem Personen-Lifter. Geöffnet ist sie während der normalen Öffnungszeiten des Schlauen Hauses. mehr »

Bildung

Curriculum – Inklusion als Menschenrecht

Titelbild Curriculum. Foto: Stadt Oldenburg

Was ist Inklusion? Was ist ein Menschenrecht und gilt das für alle? Wie und wo kann ich mitmachen? Werde ich gehört und höre ich andere? Diesen Fragestellungen und vielen mehr widmet sich das Curriculum Inklusion. mehr »

7. Altenbericht

Altenbericht vorgestellt

Stellten den 7. Altenbericht vor: Susanne Jungkunz, Sozialdezernentin Dagmar Sachse, Dr. Frank Berner (Geschäftsstelle Altenbericht), Sabine Schicke (Moderation), Ralf Bunjes ( Seniorenvertretung Stadt Oldenburg). Foto: Markus Hibbeler

Das Thema „demografischer Wandel“ ist eines der großen gesellschaftlichen Zukunftsthemen und bekommt deshalb auch in Oldenburg eine immer größere Bedeutung. Am Mittwoch, 14. Februar, wurde bei einer Veranstaltung im Hüppe-Saal des Stadtmuseums der 7. Altenbericht der Bundesregierung vorgestellt und diskutiert. Zur Veranstaltung kamen etwa 80 Gäste. mehr »

Ansprechpartner

Inklusion
Fachstelle Inklusion
Lena Haddenhorst
Telefon: 0441 235-3055
lena.haddenhorst(at)stadt-oldenburg.de

Peter Dresen
Telefon 0441 235-3464
peter.dresen(at)stadt-oldenburg.de

Inklusion und Schule
Amt für Schule und Bildung
Jessica Lucht
Telefon: 0441 235-2336
jessica.lucht(at)stadt-oldenburg.de

 

 

 

Überblick
Inklusive Werte für Oldenburg. Foto: Stadt Oldenburg

Kommunaler Aktionsplan

Zehn Arbeitsgruppen mit über 300 Mitgliedern haben in den letzten Jahren zu unterschiedlichen kommunalen Handlungsfeldern zusammen gearbeitet und einen Maßnahmenkatalog erstellt. Diese „Vorschläge zum Kommunalen Aktionsplan Inklusion“ hat der Rat im März 2015 verabschiedet sowie im November 2015 die Maßnahmen für 2016 auf den Weg gebracht. Derzeit werden diese umgesetzt. mehr »

Inklusives Oldenburg
Kulturzentrum PFL. Foto: Stadt OldenburgOldenburger Schloss. Foto: Stadt OldenburgOldenburger Rathaus. Foto: Stadt Oldenburg

Unsere Vision

Eine Stadtgesellschaft ohne Ausgrenzung.
Die Stadt als Lebensort für alle – unabhängig vom Alter, vom Geschlecht, der Herkunft, der Familienform, einer Behinderung, dem sozialen Status, der sexuellen Orientierung oder Identität.
Es ist ein langer Prozess zum inklusiven Oldenburg.
Hierbei spielen Werte und Haltungen, wie Respekt, Partizipation und Vielfalt, eine grundlegende Rolle.

Quartiere

Inklusion vor Ort

Inklusion zeigt sich vor allem im guten Miteinander vor Ort, in der Nachbarschaft, im Quartier. Soll das Zusammenleben unterschiedlicher Menschen in einer Stadt gelingen und diese Vielfalt die Gesellschaft bereichern, sind Respekt und Wertschätzung wichtig. Viele Menschen in Oldenburg kümmern sich um ein gutes Miteinander. mehr »

Menschenrechte

Curriculum

Inklusion ist ein Menschenrecht! Was selbstverständlich klingt, ist doch komplizierter. Was ist Inklusion? Was ist ein Menschenrecht und gilt das für alle? Wie und wo kann ich mitmachen? Werde ich gehört und höre ich zu? Diesen Fragen und vielen mehr widmet sich das Curriculum Inklusion. mehr »

Personen

Zitat

„Inklusion ist keine Utopie. Sie ist eines der anspruchsvollsten Emanzipationsprojekte unserer Zeit.“

Bundespräsident a. D. Joachim Gauck