Gleichstellungsbüro - Stadt Oldenburg
Wäsche auf der Wäscheleine. Ein Mann und eine Frau lehnen sich auf die Leine. Foto: konradbak/Fotolia.com
Frauenbeine. Foto: Thomas Robbers
Justizia vor blauem Himmel. Foto: HHS/Pixelio.de
Vater und Sohn machen Seifenblasen. Foto: Dirk Schelpe/Pixelio.de
Frauen auf der Wiese. Foto: Ullstein
Geschäftsfrau am Telefon. Foto: Konstantin Gastmann/Pixelio.de
Mann und Frau lehnen sich auf eine gefüllte Wäscheleine. Foto: konradbak/Fotolia.com
Schriftzug „Männer und Frauen sind gleichberechtigt (Grundgesetz, Artikel 3)“.
Zwei unterschiedlich aussehende Frauenbeine. Foto: Thomas Robbers
Gleichstellungsbüro
Kampagne

Lass dich nicht K.O.-Tropfen

Plakatmotiv zur Kampagne. Foto: Thomas Robbers

K.O.-Tropfen sind in Deutschland für eine hohe Dunkelziffer an Straftaten mitverantwortlich. Das Gleichstellungsbüro möchte auf die Gefahr aufmerksam machen und dazu aufrufen, den sichersten Schutz zu verinnerlichen: Prävention – und startet dazu eine Plakataktion in Diskotheken und Bars. mehr »

Politik

Frauenwahlrecht

Logo 100 Jahre Frauenwahlrecht. Quelle: LAG Niedersachsen

2018 feiern wir das 100-jährige Bestehen des Frauenwahlrechts in Deutschland. Ein guter Zeitpunkt, einmal zurück zu blicken: Wie war der Weg dorthin und was hat sich seitdem verändert? Das Gleichstellungsbüro wird im Laufe des Jahres diese Seite Stück für Stück füllen und die Entwicklungen chronologisch Revue passieren lassen. 220 Jahre Frauengeschichte in Deutschland – mit dem Ziel, selbstbewusst das eigene Land mit zu gestalten. mehr »

Broschüre

Gendersensible Pädagogik

Titelbild der Broschüre. Grafik: Robbers

Die Gleichberechtigung von Männern und Frauen beginnt schon im Vorschulalter, deshalb haben die Gleichstellungsbeauftragten der Städte Oldenburg und Delmenhorst sowie der Landkreise Cloppenburg und Wesermarsch, die Broschüre „Toben im Prinzessinnenkleid - Praxisheft zur gendersensiblen Pädagogik in der KiTa“ für Kindertagesstätten herausgegeben, die den gendersensiblen Blick schärfen soll. mehr »

Info

Gleichstellung

Das Gleichstellungsbüro arbeitet als Interessenvertretung innerhalb und außerhalb der Stadtverwaltung und setzt sich dafür ein, dass in allen Lebensbereichen das verfassungsrechtliche Gleichheitsgebot für Frauen und Männer erfüllt wird. Aufgabe ist, bestehende Strukturen zu hinterfragen, Vorurteile abzubauen, an Veränderungen mitzuwirken und sich für neue Themen und Ideen einzusetzen. Kontakt »

Frauenmobil
Logo des Frauenmobils. Grafik: Robbers

Sicher durch die Nacht

Sicher durch die Nacht fahren Oldenburgerinnen mit dem Frauenmobil. Elf Taxi- und Mietwagenunter-nehmen beteiligen sich an dem Nachtfahrservice, um Frauen und Mädchen zwischen 19 und 5 Uhr ohne Umwege direkt und sicher zum Ziel innerhalb der Stadtgrenzen Oldenburgs zu bringen. mehr »

 

 

Häusliche Gewalt gegen Frauen
Logo HilfetelefonFrau am Telefon. Foto: Grey59/Pixelio.deTelefon. Foto: Rainer Sturm/Pixelio.de

Hilfetelefon

Häusliche Gewalt gegen Frauen ist ein weit verbreitetes Phänomen und mit vielen Vorurteilen und Tabus behaftet. Oldenburger Beratungsstellen, die auf dem Weg aus der Gewalt unterstützen, finden Sie auf diesen Seiten. mehr »

A bis Z

Frauen

Hier finden Sie wichtige Adressen für Frauen in Oldenburg. Berücksichtigt wurden nur öffentliche Institutionen und Organisationen, sortiert nach Themen und Zielgruppen sowie die städtischen Stellen. mehr »

Angebote

Männer

Hier finden Sie wichtige Adressen für Männer und Jungen in Oldenburg. Berücksichtigt wurden nur nicht-kommerzielle Institutionen und Organisationen, die ein männerspezifisches Angebot haben. mehr »

Beratung

EFA

Wer ein Unternehmen gründen oder übernehmen möchte, muss viele Anforderungen erfüllen. Die Existenzgründungsagentur für Frauen (EFA) bietet kompetenten Service von der Gründung über die Wachstumsphase eines Unternehmens bis zur Unternehmensnachfolge. mehr »